Secu-ring? was machen die überhaupt?

Wir kümmern uns um Ihre IT. Egal wo sie sind!
Wir haben uns auf drei Bereiche der IT spezialisiert:

1) Kundensupport und Rundumbetreuung. Wir betreuen die IT von Mittelständlern. Unsere Kunden in diesem Bereich haben 1-100 Mitarbeiter und sitzen zwischen Berlin und München. Hier bieten wir schnelle Hilfe, Unterstützung bei der IT-Entwicklung und Schulungen in den gängigen Programmen. Unsere Dienstleistung reicht von der Rundumbetreuung bis zum 2nd Level Support für fest angestellte Administratoren.

2) Erweitert wird dieser Bereich durch die Servertechnik. Wir betreuen Kundenserver vom Fileserver, über Domaincontroller bis hin zu hoch verfügbaren Webservern. Schwerpunktmäßig arbeiten wir mit Linuxservern. Wir konfigurieren Kundenserver nach spezifischen Anforderungen, haben aber auch weitgehend standardisierte Produkte, die unser Angebot auch für kleine Firmen interessant machen. Ein besonderes Augenmerk legen wir auf Backupserver.

3) Schließlich sind wir in der Software- und Webentwicklung tätig. Im Webbereich setzen wir Firmenpräsentationen und -portale mit Content-Management-Systemen um. Dabei setzen wir vor allem auf die Open Source Systeme Redaxo und TYPO3. Weiterhin realisieren wir Webanwendungen mit PHP, MYSQL und dynamischen AJAX-Oberflächen. Im Bereich Softwareentwicklung setzen wir auf die Programmiersprachen C und C++. Für die Automatisierung von Vorgängen benutzen wir die Scriptsprachen Perl und Python.

Etwas ausführlicher sind unsere Dienstleistungen auf unserer Webseite www.secu-ring.de beschrieben.

Für Anfragen haben wir immer ein offenes Ohr. Diese können direkt an unser Kontaktformular gerichtet werden oder an info(ät)secu-ring.de. Natürlich helfen wir auch bei einem Anruf unter 030 91 68 48 – 00 gerne weiter.

About Olaf Stichtenoth

Olaf Stichtenoth ist Gründer und CEO der secu-ring GmbH. Er ist Experte für die erfolgreiche Realisierung digitaler Lösungen. Sein Hauptinteresse liegt in der Verbindung von Digitalisierung und Optimierung von Geschäftsprozessen. Dabei verfolgt er grundlegend den Gedanken der Reduktion und der Schnelligkeit. Dazu sagt er selbst: "Beschränkung und Erprobung wird auf Grund der besseren Kostenbilanz der Planung, Erstellung und dem Ausrollen auf lange Sicht den Rang ablaufen."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.