Hallway Test: Der Flur Test ist nicht nur für Webdeveloper

Werbemittel 3 Tage im Flur getestet.

Um herauszufinden, ob etwas zu gebrauchen ist, braucht man Experten. Für Webapplikationen heißen diese Experten Usability Consultants. Der Nachteil an Experten ist, zumindest bei kleinen Unternehmen, dass man diese nicht an Bord hat, sondern sie projektweise mit ins Boot holt um von ihrem Wissen zu profitieren. Das ist in Bezug auf Usabilty Tests erstens meist teuer und zweitens nicht sehr effizient. Wenn man agil entwickelt, sollte man immer, wenn man etwas entwickelt hat, in der Lage sein sich ein Bild davon zu verschaffen, ob das Entwickelte brauchbar ist oder eben nicht. Die Abhängigkeit von externen Experten blockiert hier die Agilität des Prozesses. Ein interessanter Gegenentwurf zum Usability  Experten ist der Hallway  – zu deutsch Flur – Test.

Wie funktioniert ein Hallway Test?

Der Projektleiter denkt jetzt vielleicht: “Oha, noch ein Test, noch ein Testframework und eine neue Technologie …”

Aber ein Hallway Test ist im Gegensatz zur Einführung von Unit Tests oder Behaviour Tests ein Kinderspiel. Die Entwicklung muss in keiner Weise umgestellt werden und auch methodisch sind nicht viele Maßnahmen zu treffen. Der Hallway Test ist nämlich erst mal so einfach, wie er sich anhört:

  1. Man schnappt sich einfach irgendjemanden, der gerade auf dem Flur herumläuft: Geschäftsführer, Putzkraft, Postboote.
  2. Man zeigt demjenigen das Ergebnis der aktuellen Entwicklung: im Bereich der Webentwicklung üblicherweise die Frontendausgabe in Form einer Webseite.
  3. Man bringt denjenigen dazu, das was man programmiert hat, zu benutzen.
  4. Man beobachtet, wo die Versuchsperson Probleme hat und nicht das tut, was man erwartet hätte (Wie jeder weiß es ist ja manchen bekannt, dass sich Endnutzer meist nicht wie Programmierer verhalten).
  5. Man fragt die Versuchsperson nach der Benutzbarkeit der Webseite.
  6. Man führt die Schritte von 1-5 mehrmals mit unterschiedlichen Personen durch.
  7. Man wertet die Ergebnisse aus und verbessert die Applikation.

Bringt der Hallway Test einen Mehrwert?

Durch Hallway Tests können erstaunlich viele Probleme in der Benutzung einer Applikation/ Webseite aufgedeckt werden. Durch die Auswahl zufälliger Personen wird ein Testszenario generiert, das relativ nah am späteren Einsatzbereich liegt. Dadurch fallen insbesondere gravierende Probleme in der Benutzung auf und können- agiles Vorgehen vorausgesetzt- sehr schnell behoben werden. Damit verhindern wir die Auslieferung (oder Präsentation) von Software, die dem Nutzer Schwierigkeiten bereitet. Das Haupteinsatzgebiet von Hallway Tests sind also neue Entwicklungen. Je früher potentielle Nutzer beteiligt werden, desto schneller kann man korrigieren und damit Fehlentwicklungen vermeiden.

Der Hallway Test hat aber logischerweise seine Beschränkungen. Man kann nicht erwarten, dass man mittels Hallway Tests Innovationen im Bereich Usability entwickelt. Er ist nur dazu geeignet die eigene Lösung zu verbessern, aber sicherlich nicht die Beste Lösung zu liefern. Außerdem ist es natürlich (vor allem, wenn man in Bezug auf Usabilty weitgehend ahnungslos ist) sehr aufwendig durch Iterationen von Usability Tests eine gute Applikation/ Webseite zu entwickeln, wenn nicht von Anfang an ein gewisses Usability Konzept vorliegt. Insofern können jetzt alle Usabilty Experten aufatmen: Ihr werdet nicht arbeitslos.

Beyond Software: Hallway Tests in agilen Organisationen

Bei secu-ring sind wir seit längerem immer darauf bedacht Ideen aus der Softwareentwicklung auf die Ebene der agilen Organisation zu transportieren. Gerade Hallway Tests eignen sich aufgrund ihrer Einfachheit für den Einsatz in verschiedenen Bereichen der Entwicklung. Das reicht von der Contenterstellung bis zu Marketingmaterialien. Gerade für Firmen in der Produktherstellung bieten sich hier vielfältige Möglichkeiten des Einsatzes von Hallway Tests an.

Ich habe ein kleines Experiment gemacht, um einen nicht softwarebezogenen Hallway Test durchzuführen:

Wie jede Firma, die irgendwann mal Werbemittel bestellt hat, erhalten wir regelmäßig irgend welche Werbematerialien mit unserem Logo drauf, die wir dann ganz toll finden sollen und davon Tausende bestellen um wiederum unsere Kunden zu beglücken. Nichts ist allerdings peinlicher als seinen Kunden irgendetwas zu schenken, was diese nicht gebrauchen können. Das zwingt die Kunden dazu (wenn sie höflich sind), sich für etwas zu bedanken, was sie direkt in die Tonne werfen. Keine gute Idee! Daher ist es sinnvoll diese Dinge erst einmal Hallway Test zu unterziehen:

Werbemittel 3 Tage im Flur getestet.

Hallway Test im Flur der secu-ring GmbH

Das Anschauungsobjekt war ein Schlüsselanhänger aus feinstem Lederimitat mit unserem Logo in einem Blechrahmen. Am Whiteboard direkt neben unserem Eingang zum Büro hing dieser mehrere Tage ohne mitgenommen zu werden. Man muss dazu vielleicht erwähnen, dass ein Schokoriegel eine erwartete Lebenszeit von unter 10 Minuten an der selben Stelle gehabt hätte. Jetzt ist meine  Behauptung, dass der Versuch in anderen Firmen ähnlich verlaufen wäre. Man kann also davon ausgehen, dass man Kunden keinen großen gefallen mit einem solchen Werbegeschenk macht. Ein Hallway Test beim Hersteller mit einem Prototypen hätte eventuell sogar die Produktion verhindert und damit wertvolle Ressourcen geschont.

Das Logo hängt im FahrstuhlGlücklicherweise hatte irgendjemand in unserem Team dann doch noch eine kreative Idee und schnitt das Lederimitat ab und klebte den Anhänger in unseren Fahrstuhl.

Dieses einfache Beispiel zeigt, das man mit fast keinem Aufwand interessante Ergebnisse mittels Hallway Tests produzieren kann.

Wie sind Eure Erfahrungen mit Hallway Tests? Welche Möglichkeiten ergeben sich darüber hinaus?

Wer mehr Interesse an agiler Organisation hat findet hier einen Artikel zur agilen Skalierung mit einem Projektboard.

Wer sich für Testing interessiert kann bei uns etwas über testgetriebene Entwicklung mit JavaScript oder über Call again – PHPUnit Test driven Development Watcher lesen.

About Olaf Stichtenoth

Olaf Stichtenoth ist Gründer und CEO der secu-ring GmbH. Er ist Experte für die erfolgreiche Realisierung digitaler Lösungen. Sein Hauptinteresse liegt in der Verbindung von Digitalisierung und Optimierung von Geschäftsprozessen. Dabei verfolgt er grundlegend den Gedanken der Reduktion und der Schnelligkeit. Dazu sagt er selbst: "Beschränkung und Erprobung wird auf Grund der besseren Kostenbilanz der Planung, Erstellung und dem Ausrollen auf lange Sicht den Rang ablaufen."

One response on “Hallway Test: Der Flur Test ist nicht nur für Webdeveloper

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.